© Unsplash
Brace yourself, Superbowl is coming!

3 verrückte Zahlen zum Superbowl

von Anton Kleihues

Auf dieses Spiel blickt heute Nacht die ganze Welt! Das Finale der US-amerikanischen Football-Liga stellt sportlich und marketingtechnisch immer wieder neue Rekorde auf. Der Superbowl ist ein Ereignis der Superlative.

Lasset die Spiele beginnen!

Amerika wappnet sich in diesen Tagen für ein Happening, auf das viele das ganze Jahr warten. Am Sonntag findet im Land der unbegrenzten Möglichkeiten der Superbowl statt. Es ist das Finale der National Football League (NFL). 150-Kilo-Hühnen werden sich mit allem was sie haben in den Kampf werfen. Es wird die 53. Edition des größten Sportereignisses auf der Welt sein. Überall auf der Welt und besonders in Amerika bereiten die Menschen ihre Chips-Schalen vor, füllen den Bierkühlschrank und werfen sich in Schale. Auch Donald Trump bereitet sich mit einem eigens für den Superbowl aufgenommenen Interview vor. Es soll am Sonntag um 15:30 Uhr ausgestrahlt werden. Dann ist es in Deutschland 21:30 Uhr.

via GIPHY

Der Superbowl geht drei Stunden später los. Zu diesem Anlass wird eine der verrücktesten Stadion-Neubauten weltweit genutzt. Wo? In Atlanta. Wann? Heute Nacht um 1 Uhr. Welche Teams haben es zum Superbowl geschafft? Die New England Patriots und die Los Angeles Rams. Das sind die einfachen Fragen. ZASTER hat aber genauer geforscht und die 3 verrücktesten Zahlen zum Spiel gefunden!

1. Kosten für Werbeminute

Der Superbowl steht traditionell nicht nur für großen Sport, sondern auch für ein Schaulaufen der Marketing-Industrie. Nach Sonntag werden Welt-Marken wie Budweiser, Amazon & Co. wieder um Millionen Dollar leichter sein. Das diesjährige Host-Netzwerk CBS verlangt den Rekord-Betrag von 5,25 Millionen Dollar für nur 30 Sekunden Werbezeit während des Meisterschaftsspiels. Eine Sekunde kostet als etwa so viel wie ein neuer Ferrari. Eine Minute Werbezeit entspricht dem gemeinsamen Besitz von 20.330 Menschen in Zimbabwe.

2. Was die Spieler verdienen

Die Patriots zahlten ihrem Superstar – Quarterback Tom Brady – in seiner Karriere bereits mehr als 200 Millionen Euro Gehalt. NFL-Spieler verdienen im Allgemeinen beträchtliche Summen! Doch beim Superbowl kommt vollkommen unabhängig vom Gehalt noch einmal ein ordentlicher Bonus oben rauf. Was die Spieler an Erfolgsprämien mit ihren Vereinen aushandeln, ist Privatsache. Von der NFL gibt es allerdings noch einmal eine „Aufwandsentschädigung“ oben drauf: 112.000 Dollar erhält jeder Spieler der Sieger-Mannschaft und bescheidene 56.000 Dollar bekommen die Verlierer-Spieler. Die Spieler beider Mannschaften erhielten bereits für ihre ersten beiden Playoff-Siege im Januar 79.000 Dollar.

3. Das Superbowl-Stadion

Der Superbowl wird in der Mercedes Benz Arena in Atlanta stattfinden. Das dort 2017 eröffnete Stadion setzt weltweit neue Maßstäbe. Entsprechend sind aber auch unglaubliche 1,6 Milliarden Dollar für den Bau draufgegangen. Nicht nur Berlin hat mit den Kosten für Großbauprojekte erhebliche Probleme: Das Stadion war in der Planung ursprünglich nur mit 700 Millionen Euro veranschlagt. 70.000 Zuschauer finden in der futuristisch anmutenden Arena unter einem riesigen Glasdach Platz. Da es möglichweise schneien soll, ist nicht sicher, ob mit offenem oder geschlossenem Dach gespielt werden wird. Direkt unter der Dachöffnung hängt der 335 Meter lange Videoleinwandring, der eine Gesamtfläche von 7617 Quadratmetern hat. Zu Vergleich: Ein normales Fußballfeld ist etwa 7140 Quadratmeter groß.

Es wird mal wieder ein Spiel der Superlative, mit einem Stadion der Superlative und Werbeeinnahmen der Superlative. In den USA sind übrigens so genannte „Superbowl-Parties“ beliebt. Vielleicht hättest su ja auch Spaß an einer solchen Feier. ProSieben überträgt das Spektakel in Deutschland.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Your home in the heart of #Atlanta. #MBStadium

Ein Beitrag geteilt von Mercedes-Benz Stadium (@mercedesbenzstadium) am

Noch mehr Zaster