Gagen, Ausstattung, Reisekosten

So viel kostet eine Folge Tatort

von León Dreher

Es gibt wohl keine deutschere Sonntagabend-Tradition als den Tatort – auch wenn heute Montag ist. Wir fragen uns: Was kostet so ein Tatort eigentlich?

Teure Tradition

Die ARD investiert eine ganze Menge in ihr Prestigeobjekt Tatort. Laut offiziellen Angaben kostet eine Folge Tatort rund 1,6 Millionen Euro. Bei im Schnitt 34 Folgen, die pro Jahr gedreht werden, kommt man auf eine hübsche Summe. Möglich machen das – richtig: WIR. Von den 17,50 Euro Rundfunkgebühren im Monat werden ungefähr 14 Cent für den Tatort verwendet. Produziert werden die Krimis entweder in Eigenproduktion (SWR, NDR & Co.) oder als sogenannte Auftragsproduktion von einer Filmproduktionsgesellschaft. Je nach Art und Aufwand variieren hier die Kosten.

Gagen

Fast die Hälfte des Budgets (47 Prozent) geht für die Gagen von Darstellern und Stab drauf. Nicht nur Haupt- und Nebendarsteller, sondern auch bis zu 200 Komparsen stehen bei der ARD auf der Gehaltsliste. Der etwas größere Teil (27 der 47 Prozent) geht an den Stab bzw. das Produktionsteam, in dem neben dem Produktionsleiter u.a. Kameraleute und Maskenbildner arbeiten.

Allgemeine Kosten

Den zweitgrößten Teil verschlingen sogenannte allgemeine Kosten (17 Prozent). Darunter fallen Dinge wie Reise- und Telefonkosten, die Umsatzsteuer, Rechte sowie Beistellungen (legales Product Placement). Je nach Ausprägung der Infrastruktur am Drehort kann dieser Faktor stark variieren.

Außenaufnahmen

Natürlich darf nicht überall umsonst gedreht werden. Für Wohnungen müssen Mieten und für andere Schauplätze Genehmigungen gezahlt werden. Bild- und Tontechnik fallen ebenfalls in diese Kategorie, die mit 13 Prozent den dritten Platz einnimmt.

Produzentenzuschlag

Komisches Wort, nimmt aber acht Prozent der Gesamtkosten ein und meint den Gewinn und die sogenannten Handlungskosten des Produzenten. Als Handlungskosten gelten alle Kosten, die für das produzierende Unternehmen anfallen und nicht direkt mit dem Tatortdreh in Verbindung stehen (z.B. Personalkosten).

Ausstattung

Kostüme, Autos, Schminke, Möbel: Immerhin sechs Prozent fließen in die Ausstattung eines Tatorts.

Der letzte Rest wird in Redaktions-/Fremdkosten sowie Material- und Bearbeitungskosten (Filmkassetten, Tonmischung) investiert.

ein Artikel von
León Dreher
León Dreher
Studiert Philosophie und Wirtschaft in Bayreuth. Hat gemerkt, dass dort nur einmal im Jahr zur Eröffnung der Festspiele die Post abgeht und sich für den Moment nach Berlin zu ZASTER abgesetzt. Fun Fact: Rugby is life.

Noch mehr Zaster