© Pexels.com
Was kostet eigentlich…

…das ewige Leben?

von Nikolina Krstinic

Für immer jung sein, wer will das nicht? Superfoods und Vitamincocktails versprechen Gesundheit, Hyaluron und Botox lassen Sorgenfalten verschwinden, und neuerdings sollen Bluttransfusionen auf wundersame Weise Energie und Vitalität spenden. Besonders mutige Zeitgenossen lassen sich gleich einfrieren.

ZASTER hat einen Blick in die Zukunft gewagt - und geht einer streitbaren Frage nach: Wie viel mehr Leben bekomme ich für mein Geld?

✯ ab 50 Euro

Vitamin-Spritzen

Ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel wie Vitaminpräparate beinhalten wichtige Vital- und Mikronährstoffe, die Ihr Immunsystem unterstützen sollen. Neben schnöden Tabletten können diese Vitaminpräparate intravenös verabreicht werden. Der Myers Cocktail, benannt nach Mediziner John Myers (†1984), soll Frühjahrsmüdigkeit und sogar Migräne bekämpfen. Einen Shot gibt's für 50 Euro, eine Sitzung dauert zwei Stunden.



✯ ab 300 Euro

Luxus-Tiegel

Anti-Falten-Cremes gibt es in geradezu jeder Preiskategorie, die angeblich richtig guten kosten ein kleines Vermögen. Eines dieser Wundermittel ist das in Deutschland hergestellte „Liquid Surgery Serum“ von MBR Cosmetics. Angeblich erspart die 4.200 Euro teure Lotion einen chirurgischen Eingriff. Fun Fact: Stiftung Warentest hat diverse Anti-Aging-Produkte von 2,45 bis 87 Euro getestet. Ernüchterndes Ergebnis: alle versprechen weit mehr, als sie halten.

✯ ab 6.600 Euro

Blut-Rausch

Dass junges Blut, oder genauer gesagt Blutplasma, den Alterungsprozess rückgängig machen und sogar Krankheiten wie Diabetes, Parkinson oder Alzheimer heilen kann, davon ist Jesse Karmazin (32) vom Startup Ambrosia überzeugt.

Der selbst noch junge Arzt Karmazin nutzt eine Idee, die weit älter ist, als seine eigene Methode: zahllosen Grusel-Legenden zufolge schrieb man frischem Blut bereits im 17. Jahrhundert eine verjüngende, heilsame Wirkung zu. Die Kosten für die Behandlung mit einem Liter Blutplasma belaufen sich auf 8.000 US-Dollar (6.600 Euro). Lebensbrunnen oder gieriger Blutsauger? Urteilen Sie selbst.

✯ ab 250.000 Euro

Tiefkühl-Experiment

Mindestens eine Viertelmillion Euro kostet es, sich von der Alcor Life Extension Foundation (Sitz: US-Bundesstaat Arizona) komplett einfrieren zu lassen. Günstiger wird's mit 65.000 Euro, wenn Sie nur Ihren Kopf für die Nachwelt bewahren wollen. Die Kryoniker legen ihre ganze Hoffnung in den medizinischen Fortschritt der kommenden Jahrhunderte. Bislang wurde noch kein Patient wiederbelebt.

Und wer lässt sich einfrieren? Die Liste ist lang: von Menschen, die unheilbar krank sind und auf Heilung in ferner Zukunft hoffen, bis hin zu den Mitgründern des Suchmaschinenriesen Google, wie der Nachrichtensender CNBC berichtet. Der im März verstorbene britische Astrophysiker Stephen Hawking (†76) sah das anders:

Das Leben nach dem Tod ist ein Märchen für diejenigen, die Angst vor der Dunkelheit haben.
ein Artikel von
Nikolina Krstinic
Nikolina Krstinic
Nikolina Krstinic studierte in Wien und Berlin Kulturwissenschaften, Journalismus und Unternehmenskommunikation. Sie ist als freie Autorin und Journalistin tätig - seit Februar 2018 auch für Zaster.

Noch mehr Zaster