© Gage Skidmore / Wikimedia Commons
Noch nicht ausgelastet?

Diese Stars haben einen Nebenjob

von Helene Rose

Wenn die Karriere als Sängerin oder Schauspieler zwar läuft, aber irgendwie nicht mehr genug ist, wechseln Promis die Branche und arbeiten nebenbei noch ganz woanders. ZASTER verrät euch, welche Promis sich eine neue Beschäftigung gesucht haben.

Der Trend geht zum Zweitjob

Nebenjobs haben nur Studenten? Das stimmt so nicht mehr! Immer mehr Stars suchen sich inzwischen eine zusätzliche Beschäftigung. Ein Buch geschrieben haben sie inzwischen gefühlt alle, aber da gibt es auch noch interessantere Möglichkeiten für einen Nebenverdienst. Das Geld bräuchten sie zwar sicher nicht, aber wenn's doch Spaß macht... ZASTER zeigt euch, welche Promis den Sprung in eine andere Branche gewagt und einen neuen Job angenommen haben.

1
Rihanna

Die reichste Sängerin der Welt hat es wohl am allerwenigsten nötig und trotzdem hat sie sich einen zusätzlichen Job geangelt. Zusammen mit dem Konzern LVMH, zu dem auch Labels wie Dior und Louis Vuitton gehören, bringt sie eine eigene Luxus-Modemarke heraus. Unter dem Label "Fenty" werden Klamotten und Accessoires auf den Markt gebracht. Ganz günstig ist der Spaß aber nicht, schon ein schlichtes Basecap kostet 160 Euro, für ein Paar Schuhe muss man um die 500 Euro auf den Tisch legen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@fenty

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

2
Ashton Kutcher

Er ist nicht nur ein erfolgreicher Schauspieler, sondern offenbar auch ein knallharter Geschäftsmann. Die Firma Lenovo engagierte ihn als Produktingenieur für die Yoga-Produktlinie. Außerdem investiert Ashton Kutcher in die beiden Unternehmen Airbnb und Uber. Da hat er einen guten Riecher bewiesen, denn mittlerweile ist sein Investment ein Vielfaches von seinem ursprünglichen Preis wert.

3
Scarlett Johansson

Was könnte besser zu einem Kinofilmstar passen als einen Popcorn-Laden zu eröffnen? Diesen Traum hat Scarlett Johansson sich vor einer Weile erfüllt. Im "Yummy Pop" in Paris steht die Schauspielerin sogar selbst hinter der Theke und verkauft Popcorn in Geschmacksrichtungen wie Trüffel-Parmesan-Salbei oder Popcorn mit Erdbeeren und Sahne.

4
Kate Hudson

Kate Hudson, ihres Zeichens Schauspielerin, Sängerin und Filmproduzentin, hat 2013 den Fitness-Trend kommen sehen und ist rechtzeitig auf diesen Zug aufgesprungen. Seitdem hat sie die Fitness-Marke "Fabletics", die sich auf qualitativ hochwertige, aber erschwingliche Sportklamotten spezialisiert hat. Für eine Kooperation hat sie jetzt außerdem Profi-Tänzerin Maddie Ziegler mit an Bord geholt.

5
Ryan Gosling

Na, möchtest du mal zu Gast bei Ryan Gosling sein? Dann ab ins "Tagine"! Die Idee für das Restaurant kam dem Schauspieler aber nicht einfach so, sondern als er bei einer Party das Catering des Marokkaners Ben Benameur so gut fand, dass er ihm anbot, gemeinsam ein Lokal zu eröffnen. Gesagt, getan, kurze Zeit später ging das marokkanische Restaurant in Beverly Hills an den Start.

6
Cristiano Ronaldo

Der Fußballstar ist in ein bei Promis beliebtes Business eingestiegen und hat eigene Parfums herausgebracht. Passt ja aber auch zu dem Portugiesen, wo er doch selbst immer so viel Wert auf sein Äußeres legt. 2015 brachte er sein eigenes Parfum namens "Legacy" heraus, inzwischen gibt es natürlich auch eins mit dem Namen "CR7".

Der nette Nebeneffekt

Für das Bankkonto der Promis sind ihre Zusatzjobs auf jeden Fall super. Aber auch wir haben was davon. Denn dank der Nebenjobs sind wir den Stars wieder ein Stückchen näher. Wer also möchte, kann in Klamotten von Rihanna mittels des quasi von Ashton Kutcher ermöglichten Uber-Fahrdienstes bei Scarlett Johansson zum Popcorn-Kaufen vorfahren. Mehr Promi geht nicht.

ein Artikel von
Helene Rose
Helene studiert Germanistik und Anglistik/ Amerikanistik in Potsdam. Als Werkstudentin bei ZASTER schreibt sie über das bei Studierenden oft knappe, aber heiß ersehnte Geld.

Noch mehr Zaster