Bye-bye Big-Mac-Index

So viel kostet Starbucks-Kaffee weltweit

Kaffeesucht kennt keine Grenzen: Wir trinken durchschnittlich rund 162 Liter schwarzes Gold. Stündlich werden in Deutschland rund 320.000 Pappbecher für Coffee-to-go verbraucht. Ganz oben mit dabei, wenn es um den schnellen Kaffee auf die Hand geht: Der US-Konzern Starbucks. Jeden Tag eröffnet der Kaffeegigant zwei neue Shops.

Allerdings gehen die Pappbecher für unterschiedliche Preise über die Theke. ZASTER zeigt, wie teuer der Café Latte (tall) bei Starbucks weltweit ist.

1
Johannesburg - 1,72 Euro

Was für einen Start in den Morgen - im südafrikanischen Johannesburg kostet ein mittlerer Café Latte nur 1,72 Euro. Das ist die Hälfte vom deutschen Preis.

2
Santiago de Chile - 2,64 Euro

Ganz schön stattlich sind dagegen die Preise für einen Starbucks-Latte in Chile. Da fragt sich der Coffee-Connaisseur: Wieso amerikanische Plörre trinken statt auf die weltbekannten chilenischen Bohnen zu setzen?

3
London - 3,27 Euro

Die englische Hauptstadt ist bekannt für ihre hohen Lebenskosten, auch in Sachen Kaffeepreise ist die Insel ganz vorne mit dabei. Trotz der hohen Konkurrenz von Ketten wie Pret-A-Manger, Nero und Costa ist Starbucks die teuerste Kette.

4
Hong Kong - 3,72 Euro

Happige 3,72 Euro kostet ein Café Latte in der Sonderverwaltungszone. Neben den allgemein sehr hohen Lebensmittelpreisen, sind die Ladenmieten in Hong Kong im weltweiten Vergleich sehr hoch - das schlägt sich auf die Kaffeepreise nieder.

5
Zürich - 5,17 Euro

Du kennst es, du bist süchtig und du bist deshalb bereit mehr als fünf Euro für einen mittleren Kaffee zu zahlen. In Zürich bittet der Kaffeeröster aus Seattle die Süchtigen zur Kasse und fordert satte 5,17 Euro - Zungeverbrennen inklusive.

Noch mehr Zaster