© Frank Behrendt
Wie glücklich macht Geld?

Gold und Edelsteine machen meine Frau nicht happy – sie will Meer!

von Frank Behrendt

ZASTER Kolumnist Frank Behrendt verreist gerne mit seiner Frau ans Meer in die Niederlande. Kurztrips und gemeinsame Zeit machen glücklicher als teure Geschenke: Seine bessere Hälfte braucht keine dicken Steine - feiner Sand ist viel besser.

Ich habe großes Glück mit meiner Frau: Winnetou-Leidenschaft, Schlager-Spleen, MSV-Fußball-Faible, Cowboy- und Indianerfiguren-Sammlung – es bleibt ihr nichts erspart an schrägen Aktivitäten meinerseits. Sie nimmt es mit einem Lächeln.

Wellen statt Wempe

Daher war und ist es mir stets ein besonderes Anliegen, ihr möglichst oft ebenfalls eine Freude zu bereiten. Dazu muss ich nicht zum Juwelier Wempe gehen, um Glanzvolles zu erstehen, ein Kurztrip ans Meer bringt sie zum Strahlen.

Aber es sollte ihr Lieblingsplatz sein, der Ort, an dem sie als kleines Mädchen am glücklichsten war: Zoutelande – ein beschaulicher Badeort in der niederländischen Provinz Zeeland.

© Frank Behrendt

Wenn bei uns in Köln die Wetterprognose mau ist, düsen wir in aller Hergottsfrüh mit Kindern und Hund los. Kaum tauchen die ersten Straßenschilder mit den ihr vertrauten Städtenamen auf, strahlt meine Frau über das ganze Gesicht.

An ihrem Sehnsuchtsort angekommen, wird im Café „De Babbel“ gefrühstückt. Um den Geschmack der Kindheit zurückzuholen gibt es traditionell „Chocomel“, das Kakaogetränk aus der kleinen Glasflasche schmeckt noch genau wie früher.

Nostalgie pur

Am Strand angekommen geht es zu einem der „Strandhuisjes“. Die kleinen Holzhütten beinhalten alles an Wohlfühl-Equipment, was man für einen relaxten Tag am Meer benötigt. Beim letzten Mal ist es mir gelungen, genau die Hütte beim Verleiher „Dingemanse“ zu mieten, in der meine Frau wunderbare Sommer ihrer Kindheit verlebt hat.

Mittags holt unsere Tochter Holly ihrer Mama an der Strandbude die Mahlzeit, die sie als Kind über alles geliebt hat: „Frietjes Speciaal“ und eine „Frikandel“. Gesunde Ernährung geht natürlich anders, aber wunderbare Flashback-Reisen in die Kindheit und die Weight Watchers Punktetabelle sind nun mal kein Dream-Team.

Mehr Meer

„Du brauchst mir zu Weihnachten und zum Geburtstag nichts Großes zu schenken“, sagt meine Frau jedes Mal auf der Rückfahrt. „Schenk mir lieber immer wieder mal einen spontanen Tag am Meer, das macht mich glücklich.“ Botschaft verstanden, wird weiter umgesetzt!

© Frank Behrendt
ein Artikel von
Frank Behrendt
Frank Behrendt
Frank Behrendt hat mit seinen „10 ernsthaften Ratschlägen, wie man locker durchs (Berufs)Leben kommt“ die Arbeitswelt aufgeschreckt. Sein Buch „Liebe dein Leben und NICHT deinen Job“ wurde direkt ein Bestseller. In seinem zweiten Buch „Die Winnetou-Strategie - Werde zum Häuptling deines Lebens“ erklärt er, wie ein moderner Leader agieren sollte. Frank Behrendt lebt mit seiner Frau, drei Kindern und einer französischen Bulldogge mit Namen „Fee“ in Köln und hat eine wöchentliche Kolumne auf „Stern.de“. Er arbeitet als Senior Advisor für Deutschlands größte Inhabergeführte Agenturgruppe Serviceplan.

Noch mehr Zaster