© Pixabay
Geld zu Weihnachten bekommen?

Für diese 7 Dinge solltest du 2018 noch Geld ausgeben!

von Isabella Müller-Reinhardt

Du hast Heiligabend mit der Verwandtschaft überlebt? Jippie. Und das Christkind war zudem auch noch brav und hat sogar Geld gebracht? Juhu. Dann solltest du auf keinen Fall sparen, sondern noch vor Silvester in diese 7 Dinge investieren!

1
Schulden begleichen

Du schuldest einem Kumpel noch 15 Euro oder der netten Kollegin 80 Cent für das Snickers? Fahr zu ihnen und zahl noch schnell alles zurück! Denn bedenke, mit Schulden ins neue Jahr starten bringt richtig Pech.

2
Rollmops, Ingwertee, Konterhalbe, Eier und Speck

Liest sich nicht nur ekelig, ist es auch. Aber es hilft den ersten Tag im neuen Jahr zu überstehen.

3
Rote Unterwäsche

Nicht nur eine schöne, sondern auch sehr sexy Tradition. In Italien feiern die Menschen mit roten Dessous ins neue Jahr. Bringt Glück! Und vielleicht eine unvergessene Nacht.

4
Urlaub

Du weißt schon, wo deine nächste Reise hingehen soll? Dann buch lieber noch 2018. Wegen starker Weltwirtschaft und steigender Ölpreise werden nächstes Jahr sowohl Hotels als auch Flüge angeblich um 5 Prozent teurer!

5
Apotheke

Aspirin, Magnesium, Ohropax, Kondome, Alka Seltzer, Pille danach. Klingt viel, klingt teuer. Apotheke halt. Aber du wirst mir vielleicht ein Leben lang für diese Tipps dankbar sein.

6
Fischstäbchen

Du liebst die Dinger auch so sehr? Dann leg dir einen großen Vorrat an. Fisch wird weltweit immer mehr nachgefragt und ganz besonders die Preise für Seelachs schießen 2019 in die Höhe. Iglo und Frosta haben bereits angekündigt, dass unser Lieblingsessen nächstes Jahr teuer wird.

7
Roter Edding

All die guten Vorsätze! Aber was bringt es, wenn du dich bereits am 1. Januar nicht mehr erinnern kannst. Schreib sie auf. An den Badezimmerspiegel, das Bettgestell oder den Kühlschrank. Je nachdem, wo du dich öfter aufhälst.

P.S.: Nicht vergessen! Heute kommen zwei Euro in die Socke!

#Moneychallenge

ein Artikel von
Isabella Müller-Reinhardt
Isabella Müller-Reinhardt
Die in Madrid aufgewachsene Münchnerin arbeitet seit mittlerweile mehr als zwanzig Jahren als Sportmoderatorin für verschiedene deutsche und englische Fernsehsender. Zu den Stationen Müller-Reinhardts zählen unter anderem ARD, ITV, Sport1, Sky und Arena. Zudem plaudert sie in einem Podcast über „Weiberkram“ und schreibt diverse Sportkolumnen.

Noch mehr Zaster