© Hans reniers / Unsplash
Hitze im Büro

Mit diesen 8 Tipps überlebst du diese Hitze im Büro – vielleicht

von Isabella Müller-Reinhardt

Wenn du auch in deinem Büro vor dich hin schwitzt, dann haben wir jetzt etwas Abkühlung für dich. Denn ZASTER-Kolumnistin Isabella Müller-Reinhardt gibt dir Tipps, wie du die diese Büro-Hitze in den nächsten Tagen überlebst.

Liegst du auch gerade am See oder im Freibad? Neee? Och, das tut mir leid. Echt blöd. Ist bestimmt ziemlich heiß im Büro, oder? Da ich allerdings nicht vorhabe mit dir zu tauschen, habe ich wenigstens ein paar Tipps und Tricks für dich, wie du diese Hitze überlebst. Das Beste ist: Die meisten kosten nicht mal was.

1
Abkühlung in der Mittagspause

Hunger? Vergiss die Mensa oder die Kantine. Gehe einfach in den nächstgelegenen Supermarkt, stell dich vors Kühlregal und lass dir Zeit beim Lesen der Inhaltsstoffe.

2
Was du trinken solltest

Warmer Pfefferminztee sorgt dafür, dass du weniger schwitzt. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, viele, viele, Eiswürfel zu lutschen. So kommst du auf deine drei bis vier Liter Wasser am Tag und sparst dir sogar noch ordentlich Kalorien. Wenn dir nach mehr Geschmack zumute ist, empfehle ich gefrorene Himbeeren.

3
Füße kühlen

Stell dir einen Eimer kaltes Wasser unter den Schreibtisch. Das kühlt die Füße und deine Kollegen werden echt neidisch sein

4
Einlegesohlen sind dein Retter

Wenn die Putzeimer schon alle vergriffen sind, kannst du auch deine Einlegesohlen einfach ins Tiefkühlfach legen. Funktioniert auch!

5
Wärmflasche einfach mal anders

Fülle deine Wärmflasche einfach mit eiskaltem Wasser und setz dich drauf. Frauen, die zu Blasenentzündungen neigen, sollten allerdings vorsichtig sein.

6
Alle Hitzequellen eliminieren

Schalte alle elektronischen Geräte aus! Kaffee-Vollautomat, Monitor, Drucker, Kopierer, Scanner, Fernseher, Radio, muss ja nicht alles laufen. Und das Fax-Gerät gehört sowieso auf den Wertstoffhof.

7
Heilmittel gegen Schweißflecken

Du schämst dich für deine Schweißflecken? Verstehe ich. Kleb Dir einfach eine Damen-Slip-Einlage ins Hemd oder in die Bluse. Hilft wirklich und ist ein preiswerter Lifehack.

8
Gönn dir kühle Luft

Tauche ein Bettlaken oder Handtuch unter Wasser und wringe es aus. Danach einfach im Büro aufhängen. Wenn das Ding dann trocknet, wird der Luft Wärme entzogen. Diese sogenannte Verdampfungswärme und die daraus entstehende Verdunstungskälte sorgt dafür, dass Dein Zimmer abkühlt.

ein Artikel von
Isabella Müller-Reinhardt
Isabella Müller-Reinhardt
Die in Madrid aufgewachsene Münchnerin arbeitet seit mittlerweile mehr als zwanzig Jahren als Sportmoderatorin für verschiedene deutsche und englische Fernsehsender. Zu den Stationen Müller-Reinhardts zählen unter anderem ARD, ITV, Sport1, Sky und Arena. Zudem plaudert sie in einem Podcast über „Weiberkram“ und schreibt diverse Sportkolumnen.

Noch mehr Zaster