© Unsplash
NFL-Saisonstart

Footballer Odell Beckham Jr. trägt im Spiel eine 350.000 US-Dollar Uhr

von Christoph Masurek

Sein erstes Spiel für die Cleveland Browns bestritt Odell Beckham Jr. mit einem auffälligen Begleiter: Einer 350.000 US-Dollar teuren Luxus-Uhr der Marke Richard Mille.

Ob im Football, Fußball oder Tennis – heutzutage machen Spitzensportler nicht mehr nur durch ihre Spielweise auf sich aufmerksam. Stattdessen verhelfen ihnen auffällige oder teure Accessoires zu Prominenz.

Das weiß auch Odell Beckham Jr., der bei seinem ersten Spiel für die Cleveland Browns eine Richard Mille mit einem geschätzten Wert von 350.000 US-Dollar trug. Die Zeitmesser der Schweizer Manufaktur gelten aufgrund ihrer geringen Stückzahl als besonders selten. Umso kurioser also, eine solche Rarität bei einem so körperbetonten Sport wie Football zu tragen.

Auch in den sozialen Netzwerken fand die ungewöhnliche Aktion des NFL-Stars große Beachtung.

Die besagte Uhr fällt durch ihr auffälliges orangenes Armband ins Auge. Auf dem Instagram-Kanal von Richard Mille wurde das Modell gestern noch einmal gepostet. Die Kommentatorin fragt schelmisch unter dem Bild: "Wer kam wegen OBJ her?".

Der Auftritt des Footballers war also augenscheinlich eine gelungene Werbung für den Uhrenhersteller. Nur 30 Exemplare der Richard Mille 011 Orange Storm wurden jemals angefertigt. Ihr damaliger Verkaufspreis lag bei rund 160.000 US-Dollar.

Doch nicht nur Odell ist großer Fan von wertvollen Uhren. Beim US Open Finale, trug Tennis-Star und Turniersieger Rafael Nadal ebenfalls einen Chronometer aus dem Hause Richard Mill. Die auf 50 Stück limitierte RM 27-03 wird für rund 725.000 US-Dollar gehandelt. Bei dem Preisgeld von 3,85 Millionen US-Dollar ist das für den Spanier aber sicherlich verkraftbar.

Immerhin hat Odell Beckham Jr.'s Chronograph das Spiel unbeschadet überstanden. Beim Debüt des Footballers hat sie jedoch nicht geholfen – die Cleveland Bronws verloren ihre Auftakt-Partie gegen die Titans mit 43-13.

ein Artikel von
Christoph Masurek
Christoph Masurek
Christoph studiert Politikwissenschaften in Wien und sucht noch immer vergeblich nach der Geschäftsidee, die sein Leben sowohl erleichtert als auch bereichert.

Noch mehr Zaster