Irre PR-Aktion in Italien

Warum du auf dieser Insel deine Hotelkosten zurückbekommst, wenn es regnet.

von Moritz Weinstock

Wenn es das Wetter nicht tut, muss die Werbetrommel ran. Der Touristenverband der italienischen Insel Elba hat die Lösung für den Monat Mai: mehr als zwei Stunden Regen am Tag und du bekommst die Hotelkosten erstattet.

Da ist er, der heiß ersehnte Urlaub. Der Süden lockt und mit ihm die Lust auf Sommer, Sonne, Badewetter. Im Rucksack oder Koffer daher nur das Nötigste: Shorts, Bikini und Sonnencreme – wird schon nicht regnen! Und dann, kaum ist der Zielflughafen verlassen, trüben grauen Wolke die Stimmung, senkt der einsetzende Nieselregen die Stimmung.

Auf der italienischen Urlaubsinsel Elba sieht man sich jedenfalls im Monat Mai mit überdurchschnittlich vielen Regentagen konfrontiert. Und da der moderne, teils kurzfristig entschlossene Urlauber von heute nur mit Wetterapp ausgerüstet die Urlaubsplanung angeht, probiert man auf der drittgrößten Insel des Landes neue Wege, um die Touristen zu sich zu locken.

Mit „Elba No Rain“ hat die Insel nämlich eine Werbekampagne gestartet, die verspricht, die Hotelkosten zur übernehmen, sollte es zwischen 10 und 22 Uhr mehr als zwei Stunden am Stück regnen. Das Angebot gilt zwar nur noch bis zum 31. Mai und nicht jedes Hotel ist bei dieser Aktion mit dabei. Kurz entschlossenen Allwetter-Urlaubern und Schnäppchenjägern sei vielleicht dennoch geraten: Wetterradar checken, den Touristenverband um weitere Infos bitte und Kurzurlaub machen!

ein Artikel von
Moritz Weinstock
Moritz Weinstock
Moritz hat Kommunikationswissenschaften in Wien studiert und seine Leidenschaft fürs Schreiben mit nach Berlin gebracht. Nach lehrreichen Jahren als Redakteur bei einem Motorradmagazin, ist er nun als Channel-Editor für ZASTER tätig. Sein Zugang zur Wirtschaftswelt: er lebt auf zehn Quadratmetern und spart, was das Zeug hält.

Noch mehr Zaster