© Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay
So funktioniert Cashback

Wie du bei (fast) jedem Einkauf extra sparst

von Nils Matthiesen

Sparen kann so einfach sein. Zum Beispiel mit Cashback. Bei vielen Online-Shops streichst du damit bei jedem Kauf Extra-Rabatte ein. So machst Du mit.

Cashback (Englisch für „Geld zurück“) sind Bonusprogramme fürs Shoppen im Internet. Wenn du dich bei so einem Dienst anmeldest, bekommst du bei nahezu jedem Einkauf Boni in Form von Bargeld oder Prämien. Zwar gilt das nicht für alle Web-Einkäufe, viele große Shops wie eBay, Otto, About You und Kaufhof sind aber dabei. Das Gleiche gilt für Stores bekannter Firmen wie Apple, Nike, Adidas und Dell.

Großkaliber Amazon arbeitet leider nur mit Payback zusammen, nur vereinzelt gibt es auch spezielle Aktionen mit shoop.de. Wie hoch die Boni ausfallen, ist ganz unterschiedlich. MediaMarkt bietet beispielsweise lediglich ein Prozent Cashback, H&M zwei Prozent, Deichmann und Groupon sogar zwölf Prozent. Außerdem ändern sich die Aktionen ständig.

Unser Tipp also:
Vor jedem Einkauf überprüfen, ob shoop.de mit dem Verkäufer kooperiert. So gibt’s auf tolle Schnäppchen oft noch einen Extra-Rabatt. Obendrein gibt’s oft noch spezielle Aktionen mit besonders attraktiven Cashback-Prämien. Wenn du Cashback konsequent einsetzt, kann im Laufe der Zeit ein nettes Sümmchen zusammenkommen.

Shoop, ehemals bekannt unter dem Namen Qipu, spendiert bei Einkäufen in über 2.000 Online-Shops einen Extra-Rabatt.
Shoop, ehemals bekannt unter dem Namen Qipu, spendiert bei Einkäufen in über 2.000 Online-Shops einen Extra-Rabatt.

So funktioniert Cashback im Internet

Die Schnäppchenjagd mit Cashback-Diensten ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Du tippst keinen Gutschein-Code ein oder meldest dich gesondert auf einer Shop-Seite an: Stattdessen musst du einen Umweg über die Internetseite des Cashback-Anbieters auf die Shop-Seite machen, um die Gutschrift zu bekommen. Zaster erklärt in der Bilderstrecke, wie es beim Platzhirschen Shoop funktioniert.

1. Zunächst musst du dich beim Cashback-Dienst Shoop anmelden. Dazu klickst du auf der Seite auf "Melde Dich kostenlos an und folgst den Anweisungen. Dabei gibst du deine Bankdaten ein. Die benötigt der Dienst selbstverständlich nur für Gutschriften. Schon kann es mit dem Abkassieren losgehen.
1. Zunächst musst du dich beim Cashback-Dienst Shoop anmelden. Dazu klickst du auf der Seite auf "Melde Dich kostenlos an und folgst den Anweisungen. Dabei gibst du deine Bankdaten ein. Die benötigt der Dienst selbstverständlich nur für Gutschriften. Schon kann es mit dem Abkassieren losgehen. © Shoop3
2. Du hast im Web einen interessanten Artikel gefunden? Dann überprüfe vor der Bestellung erst einmal auf der Shoop-Seite, ob der Händler mit Shoop kooperiert.
2. Du hast im Web einen interessanten Artikel gefunden? Dann überprüfe vor der Bestellung erst einmal auf der Shoop-Seite, ob der Händler mit Shoop kooperiert. © Shoop3
3. Bietet der Händler einen Rabatt an? Gut! Lies dir aber erst einmal die „Bedingungen“ durch. Denn manchmal gilt der Rabatt nicht auf den Bruttopreis oder bestimmte Ware. Passt alles, klickst Du auf den Shop-Namen und „Zum Partnerund Cashback erhalten“ und bestellst dann wie gewohnt die Ware.
3. Bietet der Händler einen Rabatt an? Gut! Lies dir aber erst einmal die „Bedingungen“ durch. Denn manchmal gilt der Rabatt nicht auf den Bruttopreis oder bestimmte Ware. Passt alles, klickst Du auf den Shop-Namen und „Zum Partnerund Cashback erhalten“ und bestellst dann wie gewohnt die Ware. © Shoop3
4. Nach einiger Zeit erscheint dann in deinem Shoop-Kundenkonto der Bonus als „Vorgemerkt“. Erst wenn der Status auf „bestätigt“ wechselt, kannst Du dir das Guthaben auszahlen lassen.
4. Nach einiger Zeit erscheint dann in deinem Shoop-Kundenkonto der Bonus als „Vorgemerkt“. Erst wenn der Status auf „bestätigt“ wechselt, kannst Du dir das Guthaben auszahlen lassen. © Shoop3

Der Zaster-Tipp: Der Cashback-Melder für den Browser

Shoop.de bietet für Browser wie Firefox und Chrome eine spezielle Erweiterung namens Cashback-Assistent an. Wenn du darin deine Lieblingsshops hinterlegst, informiert dich das Add-On automatisch, wenn es Cashback & Gutscheine gibt. Die Abwicklung erfolgt dann ebenfalls direkt übers Add-On.

ein Artikel von
Nils Matthiesen
Nils Matthiesen
Nils ist Journalist, Texter und einer der ersten Digital Natives. Er beschäftigt sich schon seit über 20 Jahren mit den Themen Vorsorge, Geldanlage und Börse. Persönlich setzt er inzwischen mehr auf Fonds-Sparpläne als aktives Aktien-Picking.

Noch mehr Zaster