© Unsplash
Mittagsbriefing

Dyson-Chef kauft Penthouse, Marriott-Millionenstrafe, Männer und Frauen denken in Klischees

Staubsauger-CEO James Dyson hat Singapurs teuerstes Penthouse für 54,2 Millionen US-Dollar gekauft. Dyson verlegt gerade seine Firmenzentrale vom UK nach Asien, so das Manager Magazin. Luxus-Hotel Marriott muss zahlen: Durch ein Datenleck seien der Hotelkette die persönlichen Daten von 383 Millionen Gästen durch die Lappen gegangen. Kosten: 110 Millionen Euro, so der Spiegel. Außerdem: Eine Umfrage bestätigt, dass Deutsche in Klischees denken. Die Frage: Was denken Männer und Frauen, wofür das andere Geschlecht ihr Geld ausgibt? Die Antwort: 57% der Männer glauben, dass Frauen ihr Geld für Schmuck und 85% der Frauen meinen, dass Männer ihr Geld für Autos ausgeben würden, so der Merkur.

Noch mehr Zaster