© jpsmithuga | Unsplash
Mast- und Schotbruch!

Die 5 teuersten Segelyachten der Welt

von Tona Schüler

Auf hoher See zu segeln, ist nichts für schwache Nerven und blutige Anfänger. Zum Glück gibt es Yachten, bei denen du dich entspannt zurücklegen kannst und einfach nur Passagier sein darfst - wenn dein Geldbeutel entsprechend gefüllt ist.

Die Malizia II ist gestern im australischen Perth in See gestochen. Mit dabei: die Umweltaktivistin Greta Thunberg, ihr Vater und der Kapitän Boris Hermann samt Steuermann. Ihr Ziel: das knapp 6.000 Kilometer entfernte New York. Mit gut 5 Millionen Euro gehört die 18m lange Sportyacht preislich zwar nicht zu den teuersten Segelbooten der Welt, aber weil der 14-tägige Ritt mit dem Hightech-Schiff über den Atlantik absolut kein Zuckerschlecken ist, nehmen wir sie mit in unsere Liste auf.

5
Malizia II für 5 Millionen Euro

Für den Klimaschutz tut Greta Thunberg (16) wirklich alles. So hat sie sich aus Emissionsgründen dazu entschlossen die 6.000 km lange Reise nach Amerika für die UN-Versammlung statt mit dem Flugzeug per Segelschiff zurückzulegen. Für ihre Vision verzichtet Greta ohne wenn und aber auf jede Art von Komfort. Als Toilette dient der Crew ein einfacher Eimer. Auch die Kajüten sind alles andere als geräumig. Hauptnahrungsmittel wird Astronautennahrung sein. Dennoch zeigt sich sich zuversichtlich:

„Es wird eine lange und herausfordernde Reise. Doch merkwürdigerweise bin ich gar nicht nervös. Ich will es nur genießen.“

4
Athena für 95 Millionen Euro

Die 90m lange Segelyacht Athena wurde von Royal Huisman Shipyard im Jahre 2004 für James Clark gebaut. Im Gegensatz zu der Sportyacht Malizia II herrschen hier aber alles andere als spartanische Zustände - ganz im Gegenteil. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 16 Knoten, kann es sich der Passagier im Filmtheater, Whirlpool oder der schiffseigenen Bibliothek gut gehen lassen. Selbstredend gibt es auch anständige Bäder und nicht nur einen Eimer fürs Geschäft.

3
Sea Cloud für 100 Millionen Euro

Dieser Viermaster sieht nicht nur prachtvoll aus, sondern hat auch Geschichte. Das imposante Schiff wurde 1931 vom US-amerikanischen Multimillionär und Börsenmakler Edward Francis Hutton in Auftrag gegeben. Während des Zweiten Weltkriegs war sie unter dem Namen Hussar V als Küstenwachschiff im Einsatz, wofür die gesamte Takelage und die Masten abgenommen wurden. Heute ist sie wieder als Luxus-Kreuzfahrtschiff im Einsatz und bietet Platz für 34 Gäste und 60 Crew-Mitglieder.

2
Maltese Falcon für 110 Millionen Euro

Die Maltese Falcon ist ein echtes Schmuckstück unter den Segelbooten und zählt mit einer Länge von 88 Metern zu den größten Segelyacht der Welt. Sie wurde von der italienischen Werft Perini Navi gebaut und 2006 das erste mal zu Wasser gelassen. Das Boot mit einer eindrucksvollen Segelfläche von 2.400 m² kannst du übrigens für schlappe 480.000 Euro pro Woche chartern.

1
Eos für 110 Millionen Euro

Mit 92 Metern Länge ist die Eos Yacht ein wahres Segelungetüm und viertlängste Segelyacht der Welt. Sie wurde in der Lürssen-Werft in Bremen unter der Leitung von Bill Langan erbaut. Mit bis zu 16 Knoten gleitet sie durchs Wasser und bietet dabei Platz für 16 Gäste. 2012 verursachte ein Brand großen Schaden auf dem Deck des Bootes. Heute erstrahlt sie wieder in altem Glanz.

ein Artikel von
Tona Schüler
Tona Schüler
Tona Schüler ist 'Culture, Communication & Management' Studentin und tastet sich mit Praktika an unterschiedlichste Berufsfelder heran. Bei ZASTER beschäftigt sie sich intensiver mit dem Thema Geld – für viele Studenten eine echte Notwenigkeit.

Noch mehr Zaster