© Pixabay
Mittagsbriefing

5G: Deutschland verdient Milliarden, Dreckschleuder Bitcoin, Verluste bei Krankenkassen

Ende der 5G-Auktionen. Deutschland erhält von Mobilfunktunternehmen 6,5 Milliarden Euro für die begehrten Frequenz-Blöcke, wie die Tagesschau berichtet. Begehrt sind laut Zeit auch wieder Bitcoins. Die Technische Universität München hat jedoch herausgefunden, dass der Stromverbrauch von Bitcoin-Computern bei den Schürfprozessen so viel Kohlendioxid verursacht, wie die Länder Jordanien oder Sri Lanka pro Jahr ausstoßen. Apropos negative Auswirkungen: statt Gewinne, fuhren die deutschen Krankenkassen erstmals seit vier Jahren wieder Verluste ein. Grund dafür seien laut FAZ steigende Ausgaben, wie beispielsweise für mehr Pflegepersonal.

Noch mehr Zaster