Einfach sparen

7 Dinge, für die du dein Geld verschwendest

von Nils Matthiesen

Du fragst dich, wo das ganze Geld bleibt? Vielleicht tappst du viele andere auch in typische Geldfallen.

Zweifelsohne gibt es Dinge, für die es sich lohnt, viel Geld auszugeben. Beispielsweise hochwertige Werkzeuge oder gesunde Lebensmittel. Andere sind dagegen in erster Linie Geldverschwendung. Sieben heiße Kandidaten findest du in der folgenden Liste.

1
Das neuste Smartphone

Sicher wirst du mit dem neuen iPhone XS oder Google Pixel 3 einige neidische Blicke auf dich ziehen. Aber sind wir ehrlich: In den letzten Jahren hat sich bei den Smartphones jetzt nicht soooo viel getan, als das du dafür 1.000 Euro und mehr ausgeben müsstest. Ähnliches gilt im Übrigen für Fernseher, Computer und andere Gadgets. Wenn es ein neues Gerät sein muss, greife besser zur Vorgängergeneration und spare mehrere Hundert Euro.

2
Dein täglicher Starbucks-Kaffee

Starbucks sollte Genuss sein, keine tägliche Routine. Wenn du dir täglich einen Kaffee bei Starbucks gönnst, solltest du dich zumindest nie über Geldprobleme beschweren. Selbst ein einfacher Filterkaffee kostet knapp 2 Euro, ausgefallenere Varianten sogar locker über 5 Euro. Das grenzt an Diebstahl. Nur mal als Gedankenanstoß: Bei Amazon.de bekommst du 1,13 Kilogramm echten Starbucks-Kaffee für 35 Euro, der für 113 Tassen reicht. In einer Starbucks-Filiale würdest du für die gleiche Menge 226 Euro auf den Tisch legen.

3
Wasser in Flaschen

Einverstanden, ein Sixpack Wasser beim Discounter kostet nicht die Welt. Im Gegensatz zu Leitungswasser ist es aber immer noch sauteuer. Von Nobelmarken wie Perrier oder San Pellegrino müssen wir nicht erst anfangen. Ein Liter Leitungswasser kostet hierzulande im Schnitt nur 0,2 Cent, Mineralwasser aus dem Supermarkt dagegen zwischen 19 und 50 Cent pro Liter. Für 1 Euro bekommst du also rund 500 Liter Leitungswasser aber nur 2 bis 5 Flaschen Mineralwasser. Darüber hinaus ist Leitungswasser sogar gesünder als Mineralwasser, wie die Stiftung Warentest festgestellt hat. Nicht zuletzt ist Leitungswasser deutlich umweltfreundlicher.

4
Technik-Zubehör von Markenherstellern

Apple verlangt zum Beispiel für ein Lightning-Kabel freche 25 Euro und für eine Silikon-Schutzhülle 45 Euro. Glaubst du wirklich, dass diese Teile dein Smartphone besser laden oder schützen als die günstigere Konkurrenz? Tatsächlich spielt es keine Rolle, ob du ein Original-Ladekabel von Apple oder eine wenige Euro kostende Alternative von Amazon kaufst

5
Designerware

Die 1.000 Euro Designer-Handtasche, die du so schick findest? Wurde wahrscheinlich in der gleichen Fabrik wie die 20 Euro-Tasche vom Laden nebenan hergestellt. Du zahlst hauptsächlich die Premium-Preise für das Designer-Label. Sie besteht nicht unbedingt aus besserem Material oder sind besonders gut verarbeitet – es ist nur gutes Marketing. Es gibt sicher Ausnahmen, vor allem bei Klamotten. Sei also kritisch.

6
Neuwagen

Klar, es ist geil als erster einen Wagen zu „besteigen“ und den speziellen Geruch zu genießen. Aber in der Sekunde, in der du dein neues Vehikel vom Händlergelände bewegst, hat es bereits tausende Euro an Wert verloren. Wenn du es am nächsten Tag verkaufen wolltest, würdest du rund 10 Prozent weniger dafür bekommen. Deutlich cleverer ist, Jahreswagen oder Tageszulassungen zu kaufen, wenn es schon ein neuwertiges Auto sein soll.

7
Markenmedikamente

Es muss nicht immer Aspirin von Bayer sein. Markenmedikamente sind in der Regel die gleichen wie Generika. Der Wirkstoff in diesen Medikamenten ist derselbe. Also kauf die billigen und erspare dir Kopfschmerzen.

ein Artikel von
Nils Matthiesen
Nils Matthiesen

Nils ist Journalist sowie Texter und beschäftigt sich schon seit über 20 Jahren mit den Themen Vorsorge, Geldanlage und Börse. Persönlich setzt er inzwischen mehr auf Fonds-Sparpläne als aktives Aktien-Picking.

Noch mehr 
Zaster