© Photo by Barbara Maier on Unsplash
Raushauen - profitieren

5 wichtige Dinge, für die du nie genug Geld ausgeben kannst

von Nils Matthiesen

Wir bei ZASTER predigen immer wieder sparen, sparen, sparen. Das ist auch wichtig, Es gibt aber Ausnahmen.

Stell dir vor, du hast ein stolzes Alter erreicht und sitzt mit deinen Enkelkindern gemütlich auf der Terrasse. Die Kleinen wollen eine Geschichte aus deinem Leben hören. Wovon erzählst du? Wie du 2019 ein iPhone 11 oder einen 65-Zoll UHD-TV gekauft hast? Oder wie du mit einem Freund per Mountainbike die Alpen überquert und dir dabei fast die Seele aus dem Leib gekotzt hast? Nur ein Beispiel, das zeigt: Materielle Dinge haben keinen großen Wert. Sie verschaffen dir allenfalls beim Auspacken und eine gewisse Zeitspanne darüber hinaus ein Gefühl von Glück. Dein Gehirn passt sich aber an. Neue Dinge verlieren dadurch schnell ihren Glanz, wir gewöhnen uns an sie. Darum überschüttet uns die Industrie ständig mit neuen Produkten, die für neue Kicks sorgen sollen. Und wir fallen drauf rein. Anstatt also dein Geld für Produkte auszugeben, die vermeintlich nach weniger Zeit schon veraltet sind, solltest du es besser in andere Dinge stecken. Hier einige Dinge, für die es sich immer lohnt, Geld auszugeben (zumindest, wenn du nicht vollkommen pleite bist).

1
Spenden

Egal ob für die Umwelt oder gegen Armut: Spenden macht glücklich. Dies wurde bereits 2008 bei einer Studie untersucht, an der 632 US-Amerikaner teilnahmen. Dabei wurden die Probanden unter anderem nach ihren Spenden-Ausgaben befragt. Das Ergebnis war klar: Diejenigen, die einen Großteil ihres Einkommens für andere verwenden, fühlten sich glücklicher als die, die ihr Einkommen ausschließlich für eigene Zwecke ausgaben. Dieser Zusammenhang zwischen Glücksgefühl und Spenden wurde dann durch diverse weitere Studien untermauert.

2
Lebensmittel

Viele kaufen Lebensmittel unter dem Motto: Möglichst viel Essen für möglichst wenig Geld. Im Supermarkt solltest du aber ganz im Gegenteil weniger auf den Preis, sondern vielmehr auf Qualität achten. Schluss also mit Fertigpizzen, Aufbackbrötchen und Billigfleisch. Wenn du an einem Punkt definitiv nicht sparen solltest, dann an dem, was du dir tagtäglich zuführst, was durch deinen Körper wandert und so ein Teil von dir wird. Investiere in deinen Körper, gib ihm hochwertige Nährstoffe und kein Fleisch von gequälten Kreaturen, die zu hunderten von Millionen sterben müssen, nur damit wir möglichst billig satt werden. Geld in ein gutes Gewissen und deine Gesundheit zu stecken, kann nie verkehrt sein.

3
Gesundheit

Abgesehen von der Sicherheit und anderen lebenswichtigen Grundlagen, ist die Gesundheit der wichtigste Faktor für deine Lebensqualität. Du kannst zwar nicht alle Krankheiten durch deinen Lifestyle vermeiden, die meisten Gesundheitsprobleme sind aber hausgemacht und das Ergebnis von Entscheidungen, die wir täglich treffen. Bestes Beispiel ist Übergewicht, das einen Rattenschwanz von gesundheitlichen Problemen mit sich bringt (Herzkrankheiten, Diabetes, Schlaganfall, Krebs, Gelenkprobleme…). Das bedeutet, dass du dein Geld gerne für Sport (z.B. eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio und entsprechende Ausrüstung) ausgeben sollst. Das hilft dir, gesund zu bleiben. Auch Vorsorge ist wichtig. Wird eine Krankheit zu spät erkannt, kann dich das deinen Job oder sogar dein Leben kosten.

4
Bildung

Es ist einfach ein klasse Gefühl, eine neue Sprache zu verstehen. Oder sich beruflich weiterzubilden, um die Chancen auf deinen Traumjob zu verbessern. Oder ein Seminar oder einen Vortrag zu einem Thema zu besuchen, dass dich einfach nur interessiert. Wissen kannst du nie genug haben.

5
Reisen

Ok, aktuell aufgrund der Co2-Debatte ein schwieriges Thema. Zudem meist alles andere als billig. Trotzdem: Reisen schaffen oft Erinnerungen, die ein Leben lang halten - gute, wie auch schlechte. Denn wir kommen aus unseren gewohnten Lebensumständen heraus und saugen dadurch neue Dinge auf, lernen andere Menschen und Kulturen kennen. Eine Reise nach Asien kann das gleiche wie ein großer, neuer Fernseher kosten. Doch frage dich: Was ist mehr wert? 10 Zoll mehr Diagonale oder ein heißer Flirt am Strand, eine Rucksacktour durch den Dschungel und ein Tauchgang am Korallenriff?

ein Artikel von
Nils Matthiesen
Nils Matthiesen
Nils ist Journalist, Texter und einer der ersten Digital Natives. Er beschäftigt sich schon seit über 20 Jahren mit den Themen Vorsorge, Geldanlage und Börse. Persönlich setzt er inzwischen mehr auf Fonds-Sparpläne als aktives Aktien-Picking.

Noch mehr Zaster